Wirtschaft und Arbeit

Eine gute Wirtschafts- und Finanzpolitik ist kein Selbstzweck, sie ist ein wichtiger Ansatzpunkt zur Erhaltung und Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in Borgholzhausen.

 

Es gilt aktiv Existenzgründer und Neuansiedlungen für Borgholzhausen zu gewinnen, sowie bestehende Handwerks-, Gewerbe-, Dienstleistungsbetriebe usw. zu stärken. Eine gute Wirtschafts- und Finanzpolitik dient damit der sozialen Absicherung vieler Menschen.

 

Arbeitsplätze sind eine wichtige Grundlage für gesicherte und notwendige städtische Steuereinnahmen, ohne die das soziale Netz nicht hält, die Umwelt nicht geschützt und die kulturelle Vielfalt nicht genutzt werden kann.

 

Wirtschaftsförderung ist ein wichtiger Ansatzpunkt zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen in Borgholzhausen. Besonderes Augenmerk ist dabei auf die Förderung von Existenzgründern und des Mittelstandes zu legen.

 

Wir wünschen uns eine abwechslungsreiche, breitgefächerte, arbeitsplatzorientierte Gewerbeansiedlung. Insbesondere die sogenannten Klein- und Mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der Wirtschaft. Dieses gilt es bei der Auswahl von Wirtschaftsansiedlungen im Interkommunalen Gewerbegebiet und den anderen Gewerbeflächen der Stadt Borgholzhausen zu berücksichtigen.

 

Die FDP unterstützt die Pläne des Zweckverbandes Gewerbe- und Industriegebiet Borgholzhausen/Versmold um den 2. Bauabschnitt erfolgreich zu vermarkten. Der Beschluss, erst nach Verkauf von 69% der Fläche über einen 3. Bauabschnitt zu entscheiden ist richtig und hat nach wie vor Gültigkeit.

 

Überreglementierungen von Existenzgründern, Unternehmen und Gewerbe sind zu vermeiden, da sie zu Abwanderungen von Firmen führen und Neuansiedlungen verhindern. Das Ziel dieses Gemeinwesen muss es sein, den einzelnen Menschen in seiner freien Entfaltung zu unterstützen und die Lebensqualität aller zu verbessern.

 

Auf der anderen Seite ist auch für die Anwohner von Gewerbegebieten ein zukunftsorientierter Gesundheits- und Umweltschutz unabdingbar. Differenzen müssen transparent und offen angesprochen werden um auch hier in guter Nachbarschaft zu leben.